Kindertagesstätten

Grundlage unserer pädagogischen Arbeit ist ein ganzheitliches und demokratisches Bildungsverständnis, in dem die Kinder als Akteur ihrer eigenen Entwicklung im sozialen Miteinander verstanden werden.

Unsere 25 Kindertagesstätten eröffnen allen Kindern soziale Übergänge. Wir bieten den Kindern Unterstützungsformen, die ihnen einen Einstieg in das gesellschaftliche Leben mit seinen Herausforderungen und eine Ergänzung zu ihrer Lebensumgebung ermöglichen.

Die Kinder lernen, sich auf die sie umgebene Welt einzustellen und Strategien zu entwickeln, diese Welt auf ihre individuelle Art und Weise zu erleben.

Durch eine qualifizierte Anregung, Begleitung, Unterstützung und Absicherung der kindlichen Bildungsbestrebungen seitens unserer pädagogischen Fachkräfte und Eltern kann sich Bildung im Dialog und in der Eigenverantwortung der Sich-Bildenden vollziehen.

Für Fragen rund um die Kindertagesstätten steht Ihnen Frau Nicole Staacke zur Verfügung.

Kontakt:
034297/ 9888918
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Lockdown: Kitas weiterhin geschlossen

Aufgrund der Verlängerung des Lockdowns bis zum 14. Februar 2021 bleiben leider alle Kitas und Horte geschlossen. Eine Notbetreuung wird weiterhin angeboten.

Kitagebühren Februar

Eltern, die aufgrund des anhaltenden Lockdowns ihr Kind nicht in Krippe oder Kindergarten betreuen lassen, müssen für diese Zeit keine Elternbeiträge entrichten. Für die AWO-Kitas und Horte heißt das konkret: Für den Monat Februar werden keine Elternbeiträge abgebucht. Anders bei der Notbetreuung: Eltern, die für ihr Kind eine Notbetreuung in Anspruch nehmen, müssen Elternbeiträge bezahlen.

Die offizielle Erklärung des Sächsischen Staatsministeriums zu Elternbeiträgen im Lockdown können Sie hier nachlesen.


Infos und Service für Familien: Onlineplattform familienportal.de

Familie ist nicht immer einfach – insbesondere in der Corona-Zeit stehen viele Familien vor organisatorischen und finanziellen Herausforderungen. In der aktuellen Lage suchen Familien verstärkt online nach gesicherten und verständlichen Informationen zu staatlichen Leistungen und Unterstützungsangeboten. Die Onlineplattform familienportal.de des Bundesfamilienministeriums bietet Orientierung, Adressen und Entscheidungshilfen unter einem digitalen Dach.
Das Angebot ist ideal, um sich von zu Hause zu informieren. Durch die Eingabe ihrer Postleitzahl finden Familien aber auch Angebote und Beratungsstellen in ihrer Nähe.
Anwendungen wie der Elterngeldrechner oder das Infotool Familie helfen bei der individuellen Planung. Auf Elterngeld-Digital.de (verfügbar in Sachsen, Thüringen, Berlin, Bremen, Hamburg und Rheinland-Pfalz; weitere Bundesländer folgen) und KiZ-Digital.de können Elterngeld und Kinderzuschlag inzwischen online beantragt werden.

 

 

Copyright © 2020 AWO Kita und ambulante Dienste GmbH